„Serenity“ Massivholzmöbel

Wissenswertes über Herkunft, Fertigung und besondere Eigenschaften

Woraus bestehen „Serenity“ Massivholzmöbel?

Diese Möbel bestehen aus vollmassiven alten tropischen Edelhölzern. Das gilt für alle Bestandteile – auch für Rückwände, Schubkastenblöcke etc. Furnierte Spanplatten, Sperrholz, Leimholz oder andere in der industriellen Möbelfertigung übliche Materialien gibt es hier nicht. Den Unterschied zum Massenprodukt sehen und fühlen Sie.

Was bedeutet „alte“ tropische Edelhölzer?

Damit meinen wir wiederverwertetes Holz aus dem Hausbau der britischen Kolonialzeit in Südasien – gut abgelagerte, schadstofffreie, besonders schöne und seltene Holzarten. Frisch geschlagenes Tropenholz – ob mit oder ohne Zertifikate – verwenden wir grundsätzlich nicht. Wir distanzieren uns konsequent von der Zerstörung tropischer Regenwälder.

Ist jedes „Serenity“ Qualitätsmöbel ein Unikat?

Jedes dieser Möbel trägt die unverkennbaren Merkmale rein handwerklicher Tischlerarbeit und jedes Möbel ist einzigartig in Maserung und Struktur des gewachsenen Holzes, aus dem es besteht.

Warum keine Fertigung in Deutschland?

Die Fertigung erfolgt dort, wo wir das Grundmaterial, die alten Edelhölzer, finden. Wir kaufen das begehrte Altholz direkt von den Abrissbaustellen und verarbeiten es in der 1995 von uns in Indien gegründeten Tischlerei, die wir jährlich mehrmals besuchen. In Deutschland wäre es wegen des hohen Lohnniveaus nicht möglich ähnlich hochwertige Massivholzmöbel kostengünstig herzustellen. „Serenity“ Massivholzmöbel sind preiswerter als viele „Markenmöbel“ bekannter Hersteller, die aus furnierten Spanplatten bestehen und maschinell gefertigt werden.

Logo

Logo